Rollstühle hacken: Mobility Makeathon am 19.-20. Februar im Happylab

Projekte wie Enabling The Future haben’s schon für Handprothesen vorgemacht, wir glauben, das geht auch für Rollstühle: Digitale Produktionstechniken haben das große Potential, das Leben von 65 Millionen Rollstuhl-BenutzerInnen weltweit positiv zu verändern. In anderthalb Tagen probieren wir gemeinsam sämtliche Geräte, Materialien und Techniken aus, die das Happylab zu bieten hat.

Und dazu laden wir euch herzlich ein!

Mobility Makeathon #HackOnWheels 19. – 20. Februar (Freitag 16-19h, Samstag 10-19h) im Happylab Vienna

Menschen mit Erfahrung zum Thema begleiten uns durch die beiden Tage und stehen als MentorInnen für sämtliche Fragen zur Verfügung. Darunter sind Stefan Kasberger (Open Knowledge Österreich), Peter Purgathofer (TU Wien), Rachael Wallach (ScopeSocial Care Institute for Excellence).

Open Knowledge Österreich ist Kooperationspartnerin in dieser Veranstaltung von Erste Hub und BeeTwo.

Hier geht’s zur Anmeldung: mobility-makeathon.beetwo.at 

Keine Vorkenntnisse nötig – alle Interessierten sind herzlich eingeladen! Die Teilnahme ist für alle kostenlos. Wir stellen das Material zur Verfügung und sorgen für eure Verpflegung. Die Veranstaltung wird tlw. in englischer Sprache abgehalten, weil auch internationale Gäste dabei sind.

Die Registrierung ist in englischer Sprache, wie auch tlw. die Veranstaltung auf englisch sein wird, da internationale Gäste dabei sind. Wer es lieber mag, bzw. sich in der deutschen Sprache wohler fühlt, meldet sich mit einem formlosen Email an unsere Projektkoordinatorin Sonja an!

Wir freuen uns auf euch!

 

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Skip to toolbar