SMWCon und das weltweit größte Stadtgeschichtewiki

SMW Conf LogoBereits zum 10. Mal findet die internationale Semantic Media Wiki Konferenz statt. Diesen Herbst kommt sie nach Wien und lädt alle Entwickler_innen, Anwender_innen und Interessierte von 1. bis 3. Oktober ins Stadt- und Landesarchiv im Gasometer D. Als Anlass dient auch der Start von Wiens neuem Stadtgeschichtewiki. 

Semantic Media Wiki ist eine Open-Source-Software, die klassische Wikis um die Funktion erweitert, dort Daten in strukturierter Form abzulegen und abzufragen. Im Vergleich zu klassischen Wikis gewinnt man damit den Mehrwert, Informationen miteinander in Relation zu setzten und mit Attributen zu versehen. Dadurch wird es möglich, den Wissensschatz einer Institution oder Interessengruppe maschinenlesbar abrufbar und leichter verwertbar zu machen. Dass in dieser Richtung eindeutig noch viel Innovationspotential liegt, sieht man auch an ähnlichen Projekten wie WikiData, die gerade erst beginnen, groß zu werden.

Die Konferenz wird von uns in Kooperation mit dem KDZ und der Open Semantic Data Association, sowie dem Wiener Stadt- und Landesarchiv veranstaltet. Wer dabei sein will, kann sich hier anmelden und dem Hashtag #SMWCon folgen. Mehr Informationen findet ihr hier (PDF).

Wien startet weltweit größtes Stadtgeschichtewiki

Um gute Beispiele für die Verwendung von Semantic Media Wikis zu finden müssen wir nicht weit blicken. Am 11. September wird das Wien Geschichte Wiki vorgestellt. In diesem weltweit größten Stadtwiki enthalten ist das gesammelte Wissen des sechsbändigen “Historisches Lexikon Wien” des Historikers und ehemaligen Leiter des Wiener Stadt- und Landesarchivs, Felix Czeike. Die letzte Auflage seines Buchbandes ist aus 2004, als Czeike 2006 verstarb, drohte sein Lebenswerk zu verwaisen. Nach Gesprächen mit dem Verlag einigte man sich darauf die Rechte für den Buchband zu erwerben und das gesammelte Wissen in zeitgemäßer Form der Öffentlichkeit zur Verfügung zu stellen.

Aus dem sechsbändigen Lexikon wurde die Basis des weltweit größte Stadtwikis mit über 31.000 Einträgen mit strukturierten Daten und Verlinkungen. Das ist aber noch nicht das Ende der Geschichte, denn nun kann auch eine interessierte Öffentlichkeit und Hobby-Historiker_innen an der Geschichte Wiens mit schreiben, ergänzen und korrigieren.

Create Camp am 4. Oktober

Im Anschluss an die Semantic MediaWiki-Konferenz organisieren wir im Raum D im Museumsquartier ein Create Camp zu Semantic MediaWiki. Um mitzumachen, muss man aber kein erfahrener erfahrener Hacker sein, auch Verbesserungen an der Dokumentation oder Tests sind Teil des Programms. Die Agenda des Create Camp entsteht – wie üblich – erst zu Beginn der Veranstaltung. Dann geht es ans coden, testen, dokumentieren, bloggen, etc. Am Ende des Tages sollen einige Verbesserungen an Semantic MediaWiki und damit in Zusammenhang stehenden Projekten gelungen sein.

Anmelden kann man sich zum kostenlosen Create Camp hier.

Kommentar verfassen