Einladung: 21. Februar, Open Data Day

Internationaler Open Data Day #odd15

Samstag, 21. Februar 2015
in Wien – von 14 bis 19 Uhr
Raum D, electric avenue, Museumsquartier Wien
#odd15 #odd15vie #gutedaten

Am 21. Februar gibt es wie alljährlich den “Open Data Day” #odd15, an diesem Tag werden auf Events rund um den Globus gleichzeitig  mit offenen Daten gearbeitet. Ziel ist, die Bekanntheit von Open Data zu steigern, noch mehr Daten zu öffnen und zu zeigen, welches Potenzial in offenen Daten steckt. Alle Events finden sich auf opendataday.org

Auch wir schließen uns der internationalen Community an und organisieren eine Veranstaltung in Wien in Zusammenarbeit mit School of Data Austria und #GuteDaten!

Also komm doch hin, wenn du gerne mit offenen Daten coden und basteln möchtest!

Ihr könnt für aktuelle News immer wieder ein Auge auf unseren Blog und Twitter werfen.

Open Data Day 2015 #odd15

Wir haben zwei Programmteile am Open Data Day 2015 #odd15 im Raum D, electric avenue, Museumsquartier Wien

Bereits fix #1: #GuteDaten-Sprint: Daten aus ihren Silos befreien

Im Rahmen des Projekts „Gute Taten für gute Daten” werden Datensätze von öffentlichen Stellen befreit, die schwer gefunden oder für Maschinen unlesbar sind: Budgetdaten, Statistiken, und, und und.

Am Open-Data-Day legen wir einen #GuteDaten-Sprint ein. Das heißt: Wir befreien ein paar Datensätze aus ihren Silos, säubern sie und diskutieren sie mit Erstvisualisierungen im Blog. Gute Taten für gute Daten eben.

Egal ob du Coderin oder Statistiker, Wortwälzerin oder Grafikdesigner bist – wir können alle Skills gebrauchen. Laptop mitbringen – die Detailplanung gibt’s vor Ort.

„Gute Taten für gute Daten” wird von der Internet Foundation Austria (IPA) im Rahmen der netidee gefördert.

Anmeldung über meetup.com.

Bereits fix #2: #SchoolofData Themenschwerpunkt: Data Sensoring Kits (Citizen Sensors)

Open Data sind auch jene Daten, die wir als Bürger und Bürgerinnen der Allgemeinheit zur Verfügung stellen. Oft werden durch private Sensoren jene Daten erhoben, die sonst nicht als Open Data verfügbar sind: Umweltdaten aus dem eignen Grätzel, Verkehrsaufkommen oder Lärm der Kreuzung nebenan, das Mikroklima im Häuserblock, usw.
Wir bauen an diesem Open Data Day solche Sensoren und bringen sie ans Netz. Ziel ist es ein möglichst einfaches Kit zu entwickeln, dass Citizen Data Scientist in Zukunft zur Verfügung gestellt werden kann.
Anmeldung und Details über SchoolofData Event

Bereits fix #3: Förderungen und Subventionen der Stadt Salzburg als offene Daten

Aller Voraussicht nacht werden mit Jochen Höfferer und Axel Maurer zwei Vertreter der Stadt Salzburg auch nach Wien kommen und einen Datensatz über Förderungen und Subventionen mitbringen, der veröffentlicht werden darf und den wir visualisieren wollen.

#Wasfehlt: Dein Open-Data-Projekt?
Das ganze wird in Form eines Createcamps oder Hackathons ablaufen. Du kannst gern dein eigenes Projekt mitbringen und daran allein oder im Team arbeiten. Gib uns kurz Bescheid und wir schreiben dein Projekt hier auf der Website dazu.

Bei Ideen oder Fragen Meral @kigo, Thomas T. @polytext oder Mathias Huter @mathiashuter kontaktieren, wir sind für alle Fragen da.

Und bitte auch gerne das Event teilen und viele Interessierte mitbringen! Für Getränke und Snacks wird gesorgt.

Meral & Thomas T. & Mathias H.

Kommentar verfassen